Titelbild.png

Sorgenfrei über die Weltmeere

Occasional Contributor

2-Takt-Diesel-Schiffsmotoren mit FIVA Ventilen von Bosch Rexroth verbrauchen weniger Kraftstoff und arbeiten mit minimalen Emissionen. In Kombination mit dem spezifischen Wartungsprogramm des Marine Service bleibt die optimale Performance kosteneffizient über den ganzen Lebenszyklus bestehen. Mit den folgenden fünf Maßnahmen machen Eigner, Superintendents und Crew-Mitglieder ihren Schiffsbetrieb noch rentabler, einfacher und sicherer.

Schiffsmotoren müssen rund um die Uhr zuverlässig laufen. Gleichzeitig sollen sie möglichst emissionsarm und mit minimalen Betriebskosten arbeiten. Dies gelingt nur mit einer optimalen Steuerung von Kraftstoffeinspritzung und Abgasauslass. Das hydraulische Servoventil ist so konzipiert, dass es der Leistungskurve von großen 2-Takt-Diesel-Maschinen exakt folgen kann. So lassen sich Kraftstoffverbrauch und NOX-Ausstoß auf ein Minimum begrenzen. Wichtig für den zuverlässigen Betrieb ist zudem ein möglichst einfaches Handling: Das FIVA Ventil von Rexroth erfüllt diese Anforderung durch die integrierte Elektronik. So lässt sich das komplette Ventil beim Serviceeinsatz ohne Justierung tauschen. Das senkt Ausfallzeiten, unproduktive Liegezeiten und letztendlich die Wartungskosten erheblich. Die Total Cost of Ownership kann aber noch weiter sinken – mithilfe der spezifischen Wartung durch den Marine Service von Bosch Rexroth. Warum das so ist? Hier die Hintergründe:

Warum kommt es auf See zu Ausfällen?

Der beste Motor ist nur so gut wie seine Komponenten. Mit FIVA Ventilen von Rexroth hat sich die Reederei für eine robuste und hoch präzise Lösung entschieden. Doch wie jedes Hydraulikventil bleibt auch dieses Bauteil nicht verschleißfrei und arbeitet zudem unter rauen Bedingungen. In Extremsituationen und bei falscher oder vernachlässigter Wartung kann es vereinzelt auch zu Spontanausfällen kommen.

Ursache 1: Überhitzte Steuerelektronik

Die Temperatur übt einen nennenswerten Einfluss auf die Lebensdauer der Elektronik aus. Werden FIVA Ventile mit einem Proportionalventil als Pilot eingesetzt, bilden Elektronikausfälle durch Überhitzung die häufigste Ausfallursache im laufenden Betrieb. Der Grund: Das mechanische Arbeitsprinzip erfordert hohe Stromstärken von bis zu 3,5 A. Im Gegensatz dazu wird das FIVA Ventil mit Servopilot nur mit bis zu 0,03 A gesteuert. Verglichen mit Proportionalventilen entsteht so erheblich weniger Abwärme, die zusammen mit den hohen Temperaturen und Vibrationen im Motorraum die Steuerungselektronik belasten und zum vorzeitigen Ausfall führen können.

Ursache 2: Verunreinigtes Motoröl

Steuerventile in Schiffsdieselmotoren besitzen keinen eigenen Hydraulikkreislauf, sondern arbeiten mit Motoröl, das von der Pumpe durch eine Filteranlage geführt wird. Das Problem: Bei mangelnder Ölreinheit beeinträchtigen kleinere Partikel über die Zeit die Genauigkeit von Pilotventil und Hauptstufe des FIVA Ventils. Sind die Partikel größer, können Verstopfungen im Pilotventil sogar Fehlfunktionen hervorrufen. In diesem Fall hilft ein einfacher Plug&Play-Austausch des als Ersatzteil verfügbaren Pilotventils (vgl. Punkt 4.)

Fünf Punkte für eine zuverlässige Motor-Performance

Mit den folgenden fünf Maßnahmen vermeiden Sie unnötige Kosten und stellen einen reibungslosen, optimalen Betrieb sicher:

Sie wollen den Artikel komplett lesen? Laden Sie sich das gesamte Whitepaper kostenlos herunter. 

________________________________________________________________________________________________________________________

volker tenhaeff.jpgAuthor: Volker Tenhaeff
Job title:
Head of Global Service Support
E-Mail: Volker.Tenhaeff@boschrexroth.de

Volker ist Leiter des Globalen Service-Supports für die Industriehydraulik bei Bosch Rexroth. Er verfügt über mehr als 8 Jahre weltweite Erfahrung in Vertrieb, Service und Anwendungstechnik von hydraulischen Antriebssystemen für verschiedene Industriezweige wie Metallurgie, Marine und Energieerzeugung. Er hat einen Master of Engineering in Maschinenbau der Technischen Universität München, Deutschland.

Luc_Staub.jpgAuthor: Luc Staub
Job title:
Senior Manager Global Ship Service
E-Mail: luc0stau0@boschrexroth.nl

 

 

 

________________________________________________________________________________________________________________________

Unbedingt Lesen
Top Themen
Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--center-alignedIcon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48IC_gd_Check-Circle170821_Icons_Community170823_Bosch_Icons170823_Bosch_Icons170821_Icons_CommunityIC-logout170821_Icons_Community170825_Bosch_Icons170821_Icons_CommunityIC-shopping-cart2170821_Icons_CommunityIC-upIC_UserIcon--imageIcon--info-i-black-48x48Icon--left-alignedIcon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-grennIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48Icon--right-alignedshare-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-bag-black-48x48Icon-shopping-cartIcon--start-play-black-48x48Icon--store-locator-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist